Das Ricam Hospiz wurde 1995 als gemeinnützige Organisation von zwei Krankenschwestern gegründet. Es folgten vier Jahre Konzeptions- und Aufbauarbeit. Mit Hilfe vieler Berlinerinnen und Berliner konnte am 15. Juni 1998 Berlins erstes stationäres Hospiz eröffnen. Ziel des Ricam Hospizes ist es, Menschen, denen durch schwere Erkrankungen nur wenig Lebenszeit bleibt, ein selbstbestimmtes Leben bis zuletzt zu ermöglichen.

2011 wurde die Ricam Hospiz Stiftung als Trägerin aller Angebote des Ricam Hospizes gegründet. Dazu gehören der Palliative Hilfsdienst d.E.L.P.H.i.N. des ambulanten Ricam Hospizes, das stationäre Hospiz und verschiedene Bildungsangebote zum Themenkreis Trauer, Tod und Sterben für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ermöglicht wurde die Stiftungsgründung durch eine Erbschaft und die Mitstifter – der Freundeskreis des Ricam Hospizes und der Lions Club Kurfürstendamm. Das Gründungskapital der jungen Stiftung lag 2011 bei 80.000 Euro.

Zu den Zielen der Stiftung gehört der Ausbau der Hospizversorgung, insbesondere durch die Einwerbung von Spenden und Fördermitteln für den Bau eines Hospizzentrums. Dafür übernahm die Stiftung 2016 ein ca. 2000qm großes Grundstück der evangelischen Dreieinigkeitsgemeinde Berlin-Buckow in Erbpacht. Auf diesem Grundstück im Orchideenweg in Berlin-Rudow wird das künftige Hospizzentrum errichtet. Hauptbestandteil dieses Zentrums wird Berlins erstes Tageshospiz für schwer erkrankte Menschen ab dem 18. Lebensjahr sein.

Hospizgala: Über 60.000 Euro Spenden für Tageshospiz

Über 300 Gäste folgten am 3. November der Einladung der Ricam Hospiz Stiftung zur 13. Berliner Hospizgala "Ball unter Sternen" ins Estrel. Neben Show, Dinner, Ballnacht stand der Einsatz für…

weiterlesen

Grundsteinlegung für Hospizzentrum in Berlin-Rudow

Ein großer Schritt: Die Ricam Hospiz Stiftung legt den Grundstein für das Hospizzentrum in Berlin-Rudow mit Berlins erstem Tageshospiz für Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Dazu laden wir Politik, Presse,…

weiterlesen

Ricam Hospiz stationär

Delbrückstr. 22
12051 Berlin

T 030 628 880 0
F 030 628 880 60

Standort

Das Ricam Hospiz ist ein besonderer Ort und wir freuen uns über das öffentliche Interesse. Zugleich schützen wir die Privatsphäre der Menschen, die ihre letzte Lebenszeit bei uns verbringen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir nicht jede Dreh-Anfrage positiv beantworten können. Der Schutz der Patienten steht im Vordergrund. Sprechen Sie uns aber in jedem Fall an.

Viel beachtete Medienprojekte sind bereits mit Hilfe des Ricam Hospizes entstanden. Gern stehen wir Ihnen für Interviews und Recherchegespräche zur Verfügung, öffnen Türen für Ihr Projekt und vermitteln Experten. In unserem Magazin “Lebenszeit” finden Sie außerdem zahlreiche Anregungen für die eigene Themensuche.

Für die tagesaktuelle Berichterstattung über die Ricam Hospiz Stiftung und ihrer Angebote stellen wir Ihnen neben Interviewpartnern auf Anfrage druckfähige Fotos zur Verfügung, die Sie honorarfrei nutzen können. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Copyright-Angaben. Über ein Belegexemplar würden wir uns freuen.

Presseverteiler


Ich bin einverstanden mit der Speicherung meiner Daten und akzeptiere die Datenschutzerklärung

Weiterführende Quellen

DHPV: Rund 1.500 ambulante Hospizdienste, über 200 stationäre Hospize und genausoviele Palliativstationen in Krankenhäusern gibt es in Deutschland. Geschätzt wird, dass sich über 80.000 Menschen ehrenamtlich in der Hospizbewegung engagieren. Detaillierte Zahlen und Fakten zur Situtation der Hospizarbeit in Deutschland finden Sie auf der Seite des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes:Zahlen und Fakten

Home Care Berlin e.V.: Informationen und Ansprechpartner zur PalliativVersorgung, insbesondere zur Situation der Spezialisierten ambulanten PalliativVersorgung (SAPV) in Berlin, erhalten Sie hier.